Menu

Wie du jetzt im Fluss bleibst (Checkliste)

Hinweis:
Diese letzten Lektionen im Bereich „Abschluss“ stammen aus meinem alten Programm „Mein erstes Coachingprogramm“.

Sie sind eventuell wertvoll für dich, wenn du zum Ende des Programms das Gefühl hast, noch irgendwo festzustecken. Und damit du diese Hürden identifizieren und danach weitermachen kannst, habe ich diese beiden Lektionen hier noch mit aufgenommen. Überspringe sie gerne, wenn du das Gefühl hast, das brauchst du aktuell nicht!

In dem Fall kannst du direkt zum Abschluss-Feedback springen.

Der Weg zum ersten Onlinekurs verläuft nicht linear

In den letzten Wochen hast du in Sachen „erster eigener Onlinekurs“ vieles angestoßen, ausprobiert und umgesetzt. Dabei hast du gemerkt, dass der Weg nicht immer geradlinig verläuft – auch wenn das der lineare Aufbau dieses Programms manchmal suggeriert.

Der Weg zum ersten eigenen Onlienkurs ist mehr als das Abarbeiten einer To-Do Liste. Du entwickelst dich in ein neues Geschäftsmodell hinein – und das bringt einiges in Bewegung. Auch auf persönlicher Ebene.

Solltest du daher im Moment ein wenig schlechtes Gewissen haben, weil du im Programm „hintendran“ bist oder teilweise andere Wege gegangen bist und noch nicht alle Schritte abgearbeitet hast, möchte ich dich beruhigen: Das ist völlig in Ordnung so!

Du hast ja auch noch andere Dinge zu tun, als dich um deinen Kurs zu kümmern – und so rückt das im Alltag immer mal wieder nach hinten. Außerdem brauchen manche Dinge auch einfach ihre Zeit – eben weil es wie gesagt auch mit persönlichen Entwicklungsschritten zu tun hat.

Wichtig: Im Fluss bleiben

Wichtig ist mir, dass du auch nach dem Ende des Programms im Fluss bleibst! Dein Vorankommen sollte jetzt nicht unnötig ins Stocken geraten. Denn: den Faden nach einer längeren Unterbrechung wieder aufzunehmen ist meist viel schwieriger als (in Mini-Schritten) immer weiter dranzubleiben.

Es ist mir wirklich ein ernstes Anliegen ;) dass du möglichst bald konkrete Erfahrungen im direkten Kontakt mit deinen ersten Teilnehmern sammeln kannst.

Standortbestimmung mit Checkliste

In dieser Lektion kannst du eine detaillierte Standortbestimmung vornehmen. Ich biete dir dafür eine Checkliste an, mit der du deine Fortschritte in Bezug auf deinen ersten Onlinekurs erfassen kannst.

Diese Checkliste hilft auf dreierlei Weise, im Fluss zu bleiben:

1.) Motivation aufrecht erhalten

Du wirst sehen, was du schon alles geschafft hast! Auch wenn es vielleicht für die Außenwelt noch nicht oder erst teilweise sichtbar ist.
Durch das hohe Tempo hier im Programm und durch die Dichte an Lektionen und Aufgaben kann leicht das Gefühl entstehen, „nicht gut genug“ vorangekommen zu sein. Das Vor-Augen-Halten der kleinen und größeren gegangenen Schritte soll dir helfen, dich an deinem Fortschritt zu erfreuen – und dir damit frische Energie dafür geben, jetzt auch weiterhin dranzubleiben.

2.) Die Planung der nächsten Schritte vorbereiten

Natürlich hilft so eine Standortbestimmung auch dabei zu sehen, was noch zu tun ist. Aktualisiere deinen Projektplan für deinen Onlinekurs entsprechend.

3.) Die großen Steine aus dem Weg räumen, die den Fluss eventuell behindern

Große Steine im Flussbett können zu einem Stau führen – daher gilt es, diese besonders dicken Brocken zu finden. Es geht um den aktuell größten Engpass, um den du dich kümmern musst, damit dein Projekt jetzt nicht ins Stocken gerät.

Durch das gedankliche Abklopfen der schon erledigten Schritte wird schnell deutlich, wo es gerade haken könnte oder wo unnötig Energie verloren geht. Auf der Basis der Erkenntnisse kannst du dann diesen Engpass gezielt angehen (siehe nächste Lektion).

Hier geht’s zur Checkliste für deine Standortbestimmung:

Checkliste Standortbestimmung

 

« Previous lesson Next lesson »