Menu

Praxisaufgabe: Finde potenzielle Multiplikatoren

Damit diese Aufgabe nicht untergeht, bekommt sie eine eigene Lektion! Obwohl es hier kein Arbeitsblatt gibt oder ähnliches. Und diese Aufgabe IST wichtig!

Sie bringt dich raus aus deinem stillen Kämmerlein und lässt dich in Kontakt treten. Diesmal nicht mit potenziellen Käufern sondern mit potenziellen Multiplikatoren!

Multiplikatoren sind schon gut sichtbare Online-Unternehmer, die über einen Blog, einen Newsletter, einen Podcast oder ähnliches eine gute Reichweite haben. Und zwar in der Zielgruppe, die du auch ansprechen möchtest.

Noch Zweifel?

„Und die soll ich einfach ansprechen?“

Nein, das tut man im echten Leben nicht und online ist das auch nicht gerade opportun. Aber, was du jetzt schon tun kannst ist, in Vorleistung zu gehen und dich „auf den Schirm“ zu bringen. Und ja, das wird wahrgenommen, auch von jemandem, der 1000e Follower hat. Kommentiere die blogartikel konstruktiv, Teile deren Artikel, Webinare, Aktionen – natürlich möglichst immer mit „Tag“, also mit @-Zeichen (gilt bspw. für Facebook, Twitter, G+ – wie das bei Xing geht, weiss ich nicht genau).

„Das ist doch Schleimerei?“

Meinst du?? Ich weiss nicht, so sehe ich das nicht. In der Online-Welt ist die Bereitschaft, Infos zu teilen viel größer als in der Offline-Welt – das kommt dir vielleicht so vor, aber du tust dem Multiplikator ja auch etwas Gutes. Wichtig ist doch, dass du anfängst, dich konstruktiv zu vernetzen. Und das eben auch „nach oben“. Leg‘ diese Sorge ab und sieh‘ es als Angebot deinerseits.

„Und dann, wie nützt mir das?“

Du hast dann die Möglichkeit, wenn dein Launch-Angebot da ist (was ja noch ein klein wenig dauert), diese Person direkt höflich anzuschreiben und zu fragen, ob sie dir eventuell helfen, den Einstieg in deinem Thema zu schaffen. Natürlich sollte dein kostenloses Angebot etwas sein, dass derjenige gerne seinem Publikum empfiehlt, weil es einen Mehrwert enthält! Genau nach diesem Kriterium wählst du die Multiplikatoren ja aus.

 

Das ist zu tun:
  • Denk‘ nicht zu viel drüber nach, halt einfach im ersten Schritt mal die Augen auf, wer ein potenzieller Multiplikator für deine Inhalte sein könnte.
  • Werde aktiv in den Social Media, jeden Tag ein klein bisschen.
  • Höre ggf. das Experten-Interview mit Sabine Piarry zu diesem Thema (unter „Experten-Interviews“)
« Previous lesson Next lesson »