Menu

Praxisaufgabe: Leg‘ die Grundstruktur deines Kurses in deiner Kursplattform an

Wenn du die Entscheidung gefällt hast, dann ist deine Praxisaufgabe, jetzt schon mal die Grundstruktur deines Kurses in deiner Kursplattform anzulegen.

  • Solltest du dich entschieden haben, deine (wenigen) Inputs per Mail / als PDF und/oder einfach zum Download auf einer Webseite anzulegen, macht ein zusätzliches Dokument Sinn, in dem du deine Module / Lektionen planst (z.B. in Excel oder Google Docs Tabellen)
  • Wenn du mit einer der empfohlenen Mietplattformen arbeiten möchtest, dann leg‘ dort schon mal Module und ggf. Lektionen an. Evtl. kannst du dir in den Lektionen Notizen machen über das, was dort später rein soll (zB. „Video xy, Arbeitsblatt z“).
  • Wenn du dich für die selbstgehostete Variante mit WordPress entschieden hast, leg‘ alle Seiten schon mal an, die später die Lektionen sein sollen sowie zusätzliche Seiten, die im Menü als übergeordnete (Eltern-) Seiten dienen. Über das Menü kannst du dann Lektionen zu den Modulen sortieren. Wenn du das Plugin WP Courseware benutzt, legst du keine Seiten sondern „Course Units“ an und ordnest die dann über die Drag-n-Drop Funktion in die jeweiligen Module, die du ebenfalls schon anlegen kannst.

 

Das ist zu tun:
  • Das ist zwar erstmal nur ein „leeres Gerüst“ – aber ich finde das immer sehr motivierend, wenn ich die Grundstruktur schon mal vor mir sehe und sie nur noch zu füllen brauche. Wenn es dir auch so geht —> Dann los! :)
  • Wenn du noch Fragen dazu hast, melde dich.

 

« Previous lesson Next lesson »