Menu

Was behindert evtl. deinen Fluss – und wie kannst du damit umgehen?

Die Steine im Fluss beseitigen oder umschiffen

Hast du einen Engpass identifiziert? Einen „dicken Stein“ auf dem Weg zu deinem Onlinekurs, an dem du gerade ein wenig festhängst?

Mit einem Engpass meine ich, wenn Anspruch und Wirklichkeit nicht zusammenpassen. Wenn irgendwo was fehlt, hakt, stört, bremst, Energie raubt wo es nach deiner Vorstellung eigentlich anders laufen sollte. Dies können äußere Dinge sein (z.B. „Ich kriege meine Landingpage aufgrund technischer Schwierigkeiten nicht fertig“) und innere (z.B. „Ich bin gar nicht wirklich optimistisch, dass ich wirklich genug Teilnehmer gewinnen kann“).

Was kannst du tun, um (wieder) besser in Fluss zu kommen?

Grundsätzlich sehe ich im Umgang mit Engpässen bzw. „dicken Steinen im Fluss“ drei Möglichkeiten.

1. Die Energie darauf fokussieren, den Engpass zu beseitigen: Mit aller Kraft den großen Stein aus dem Flussbett heben.

2. Vom eigenen Anspruch (vorerst; für das Pilotprogramm) abrücken und den Engpass damit entschärfen: Die Menge des Wassers drosseln, die durch diese Stelle des Flusses fließen soll.

3. Den Engpass umgehen, indem einzelne Teilziele hinterfragt, ganz aufgegeben oder zeitlich weiter nach hinten verlagert werden: Einen zusätzlichen Weg für das Wasser graben.

Hier mal ein paar Beispiele:

Hier geht’s zur Tabelle mit den Beispielen

Arbeitsblatt: Richtig umgehen mit den „dicken Steinen im Fluss“ (Umgehen mit Engpässen)

Wenn du möchtest, kannst du deine eigenen „dicken Steine“ ebenso untersuchen, wie ich es für die drei Beispiele gemacht habe. Ich empfehle dir, jeweils alle drei Möglichkeiten zu durchdenken – und sich dann für die zu entscheiden, die sich am besten anfühlt.

 

Arbeitsblatt: Umgehen mit Engpässen

 

« Previous lesson Next lesson »